Singleboard Computer - Die Zukunft?

Ein großer Teil der Bevölkerung ist heutzutage mit einem eigenem Computer ausgestattet, sei es ein normaler Desktop-PC oder auch ein Notebook. Diese Rechner, sofern man sie nicht in den Energiesparzustand versetzt, benötigen oft eine lange Zeit vom Starten bis zur Einsatzbereitschaft. Im Eingeschalteten Zustand ist ebenfalls eine große Menge an Energie nötig, um die Rechner zu betreiben, eine passende alternative hierzu bilden Einplatinenrechner.

Diese, auch Singleboard Computer genannten, Rechner beinhalten alle Komponenten, welche auch in einem normalen Rechner vorhanden sind, so wie Speicher, Arbeitsspeicher, einen Prozessor und diverse Anschlüsse, nur dass sie hier auf einer Platine, dem sog. Mainboard aufgebracht, meistens fest verlötet, sind. Diese Bauform ist dem normalen Desktop-PC in vielerlei Hinsicht überlegen. So brauchen die Komponenten nur einen Bruchteil der Energie, was dieser Bauform von Computer gleich mehrere Vorteile verschafft. Es ist ohne großen finanziellen Aufwand möglich, den Rechner über einen größeren Zeitraum aktiv zu lassen, somit eignet er sich beispielsweise für die Anwendung als Server, ebenfalls ist er auch für den mobilen Einsatz mit Batteriebetrieb geeignet.



Einen weiteren Vorteil bildet der Formfaktor, bzw. die Baugröße. So kann der Computer beispielsweise auf dem Schreibtisch oder in einer Schublade platziert und somit geschützt und unauffällig untergebracht werden.

Diese Rechnerform findet schon länger Platz in den unterschiedlichsten Anwendungen. So werden sie von der Industrie hauptsächlich in der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik verwendet, im Heimgebrauch finden Singleboard Computer bestückt mit Mikrocontrollern mit einer geringen Taktfrequenz und wenig Rechenleistung Platz in beispielsweise Fernbedienungen, Waschmaschinen oder Heizungssteuerungen und in der Automobilbranche als Steuerung für Automatikgetriebe.

Durch die Verwendung eines EEPROM als Speichermedium anstatt einer normalen Festplatte mit beweglichen Teilen, wird die Robustheit gewährleitet, was sie dazu prädestiniert, in Umgebungen, in denen es zu Vibrationen oder Stößen kommen kann, verwendet zu werden.
Heutige Einplatinenrechner sind vielfältiger zu nutzen, als nur in einfachen Steuerungen. Sie sind Leistungsfähig genug um als Eigenständiger Desktop Rechner zu fungieren, sie können als kleiner Home-Server dienen und viele andere Aufgaben übernehmen. Sie bieten hierbei nicht nur den Vorteil einer geringen Leistungsaufnahme, sondern auch der geringen Wärmeentwicklung, wodurch oft kein Lüfter verwendet werden muss; Somit erzeugt wir hier keine laute Geräuschkulisse erzeugt, was beispielsweise bei der Verwendung als Desktop-PC die Konzentration fördert.

Häufig werden sie auch Embedded System, also Eingebettetes System, verwendet. Dies bedeutet, es werden nur Komponenten verwendet, welche für die Aufgabe auch nötig sind. So können Embedded Systems beispielsweise "headless", also ohne Anzeige bzw. Monitor verwendet werden. Diese werden von der Industrie häufig für automatisierte Produktionsabläufe verwendet. Auch in Mobiltelefonen wird auf dieses Konzept gesetzt, was die kompakte Bauform der Geräte sowie eine lange Akkulaufzeit ermöglicht. Hier entfallen zusätzlich noch die konventionellen Steckverbindungen wie die USB-, VGA- oder Ethernetschnittstelle, die meisten Verbindungen werden gelötet, was den Platzbedarf weiter senkt und die Bauform der Mobiltelefone weiter schrumpfen lässt.

Auch interessant...

Traffic auf der eigenen Seite

Handyvertrag mit Cash Auszahlung

Drohne mit HD Kamera kaufen

Welcher Handyvertrag passt zu Pokemon Go?

Überwachungskameras - Sinnvoll, oder ein Eingriff in unsere Privatspähre?

eBook Reader Test – Welcher ist der Beste?

Was ist eigentlich an LEDs besser?